A A A

Der Illerkanal bei Neu- Ulm verläuft beginnend ab der Eisschleuse, Mühl- Eiskanal, bis zur Einmündung in die Donau.
Ein weiterer Teil des Illerkanals ist der Mühlkanal, beginnend beim Werk Freudenegg (Spinnerei und Weberei) bis zur Eisschleuse Abzweigung Eiskanal.




Karte: Nur für Mitglieder
Wasserfläche: ca. 6,92 Hektar
Wassertiefe: ca. 1,20 bis.2,50 Meter
Beschaffenheit: Typischer Kanalgrund,sandig,kiesig und mit Krautfahnen bewachsen.
Erlaubnisschein: Illerkanal Neu-Ulm
Gewässernummer: 60
Besonderheiten:
Schonzeiten und Mindestmaße (Illergenossenschaft).
Das Fischen ist vom 1. April bis zum 31. Dezember erlaubt.

Es ist eine Handangel erlaubt.

Vom 01.04 - 16.05 ist nur das fischen mit künstlichen Ködern erlaubt.
Ausserhalb dieses Zeitraums darf auch mit natürlichen Ködern gefischt werden.

Das Anfüttern ist verboten

Da Nachtangeln ist verboten.

Das Bootsangeln ist verboten.

Während der Dauer des Abschlages ist die Fischerei einzustellen.

Der Hecht hat gemäß Fischereiverordnung Bezirk Schwaben weder Schonzeit noch Schonmaß.
Angelarten: Es sind Kunstköder und Naturköder erlaubt. Eine Handangel das gilt auch für den Aalfang.
Anfahrt: Unbedingt nur die erlaubten Straßen und Wege befahren. Alles andere ist auf der Location Map zu sehen.
Fischarten: Bach-und Regenbogenforellen, Äschen und vereinzelt Saiblinge. Barben, Aitel und weitere Weißfischarten.
Der Hecht hat gemäß Fischereiverordnung Bezirk Schwaben weder Schonzeit noch Schonmaß.




Illerkanal-Neu-Ulm-DSC_5450
Illerkanal-Neu-Ulm-web
Illerkanal-Neu-Ulm-web-DSC_5454
Illerkanal-Neu-Ulm-web-DSC_5531
Illerkanal-Neu-Ulm-web-DSC_5651
Illerkanal-Neu-Ulm-Web-DSC_5655
comp_IMG_7748
comp_IMG_7761
comp_IMG_9154
comp_IMG_9161
comp_IMG_9169
Previous Next Play Pause
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.