A A A

Der Max- Jäger- See befindet sich auf der Gemarkung Erbach, ostwärts dem dortigen Industriegebiet.
Das Gewässer ist Gemeinschaftseigentum, die Fischereigrenzen und das Privateigentum des Miteigentümers sind zu beachten.
Das Fischereirecht des Fischereivereins Ulm/Neu-Ulm e.V. umfasst die Flurstücke 1202,1203 und 1242.
Im Biotop ist das Fischen verboten.



Karte: Nur für Mitglieder
Wasserfläche: ca. 6,9 Hektar
Wassertiefe: max. 4 m
Beschaffenheit: schlammig, teils kiesig, mit Algen und Seerosen
Erlaubnisschein: Erbacher Seen und Donau
Gewässernummer: 17
Besonderheiten:
Es gelten die gesetzlichen Schonzeiten Baden-Württemberg und die vereinsinternen Schonmaße.

Das Fischen ist vom 1. Februar bis zum 31. Dezember erlaubt.

Es sind zwei Handangeln erlaubt.

Es sind natürliche und künstliche Köder erlaubt.

Das Anfüttern ist erlaubt.

Das Bootsangeln ist mit gesonderter Bootskarte unter den dort genannten Regelungen erlaubt.
Es sind alle Bootstypen erlaubt/ E- Motor: nicht erlaubt.

Das Nachtangeln ist auf die Fischarten Aal und Wels beschränkt auf die zeit bis 24 Uhr bzw. bis 1 Uhr
während der Sommerzeit. Nachtangeln außerhalb dieser Zeit und Angeln auf andere Fischarten ist
gesetzlich verboten.

Zelten ist nur nach Rücksprache mit den Gewässerbeauftragten möglich.
Angelarten: alle
Anfahrt: ***
Fischarten: Aal, Barsch, Hecht, Karpfen, Schleien, Rotaugen, Rotfedern




Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.