A A A

Für Angler geht mit dem Dezember die Angelsaison zu Ende.

Für uns vom Brutboxen-Projekt beginnt dann ein neuer Arbeitsabschnitt:

Von Dezember bis Januar werden Brutboxen mit Bachforelleneiern in unsere Gewässer eingebracht. Dieses
Projekt läuft nun bereits seit 4 Jahren erfolgreich und wird von engagierten Mitgliedern des Vereins ehrenamtlich betreut.
In dieser Saison hat jedoch ein kleiner Wechsel in der Interessengemeinschaft (IG) Brutboxen stattgefunden. Hermann
Rohrmoser, der die Aktion einst ins Leben rief, hat seinen Posten als Gruppensprecher an Holger Plangl und Andreas Meder
weiter gegeben. Für die geleistete Arbeit als Gruppensprecher möchten wir ihm auf diesem Weg noch einmal Danken.
Hermann arbeitet weiterhin aktiv beim Erbrüten in der Iller mit.
Zudem konnten wir erneut die Anzahl der eingebrachten Bachforelleneier erhöhen: Nun sind es bereits 150 000 Eier, die wir
in unseren Gewässern erbrüten. Dazu zählen die Iller bei Ulm, die Roth und die Blau im Blautal. Unsere Eier beziehen wir seit
2 Jahren von der Fischzucht Graf in Engishausen. Diese Eier sind jedes Jahr aufs Neue von hervorragender Qualität. Auch
fachlich stehen die beiden Graf-Brüder uns zur Seite und beantworten unsere Fragen zum Thema Erbrüten und Fischbesatz
mit fachlicher Kompetenz. Wir merken immer wieder, wie viel Erfahrung die beiden haben und können uns glücklich schätzen,
dass sie ihr großes Wissen so bereitwillig mit uns teilen. Für diese hervorragende Zusammenarbeit möchten wir uns vielmals
bedanken!
Unsere Jugendgruppe arbeitet ebenfalls aktiv mit und betreut ihre eigenen Brutboxen in der Weihung. Dabei werden sie von
Arnold Mcleod tatkräftig unterstützt, der mit Rat und Tat unseren Jungfischern zur Seite steht. So lernen unsere Jungfischer
von Anfang an,. was nachhaltiger Fischbesatz bedeutet und wie sich unsere Fische vom Ei entwickeln. Das fördert auch das
Naturbewusstsein unsere Jugendlichen im Verein.
Die mit Brutboxen bestückten Gewässer weisen mittlerweile einen deutlich höheren Jungfischbestand auf als in den Jahren
zuvor. Und man merkt deutlich, dass wieder eine natürliche Alterspyramide entsteht.
Auch die Leibi, Blau Stadt, Mühlbach und die Donau im Stadtgebiet würden sich für den Besatz mit Eiern anbieten. Um dies zu
realisieren, sind wir jedoch auf Eure Hilfe angewiesen! Wer Interesse hat, beim Erbrüten der Eier aktiv mitzuhelfen, ist jederzeit
herzlich willkommen. Mittlerweile ist die IG Brutboxen zu einer großen Gruppe geworden und wir treffen uns auch mehrfach
im Jahr zum gemütlichen Zusammensein.
Wer Interesse daran hat in der IG Brutboxen mit zu machen kann sich jederzeit bei uns melden. Auch ein Treffen mit uns im
Fischerheim ist jederzeit möglich. Wir freuen uns über jeden der mithelfen möchte.
Eure IG Brutboxen
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!