1 Minuten Lesezeit (217 Worte)

Hölzle See

Hölzle See

Ganz idyllisch versteckt sich der Hölzlesee mit seinem kleinen Nebengewässer in einem naturgeschützten Waldgebiet zwischen Burlafingen und Unterelchingen. Zahlreich vorkommende Seerosenfelder, Schilfzonen und eine die in den See ragende Landzunge, verleihen diesem Gewässer sein wunderschönes und einzigartiges Gesicht.

Eine Flachwasserzone welche sich zu Anfang der Halbinsel befindet, bietet ein perfektes Rückzugsgebiet für Jung- und ablaichbereite Fische. Neben einzeln vorhandenen Kiesbänken, stößt man vorrangig auf einen naturseetypischen weichen und schlammigen Gewässergrund. Neben dem ca. 2,30 Hektar großen und 3,70 Meter tiefen Hauptsee, steht den Petrijüngern ein gut 0,30 Hektar großes Nebengewässer zur Verfügung. 

Versunkene Bäume entlang des Uferbereiches bieten zahlreichen Großfischen wie Hecht und Zander ideale Unterstände. 

Wer das Risiko eines Hängers nicht scheut, der wird an diesem bescheidend wirkenden See, nicht selten mit einem außergewöhnlichen Fisch belohnt. Neben einer Gesamtuferseelänge von gut 1000 Meter, kann der kleine und große Hölzlesee auch vom Boot aus befischt werden, lediglich auf einen E-Motor muss verzichtet werden.

Vorkommende Fischarten: Aal, Barsch, Hecht, Karpfen, Schleie, Waller, Zander



0
Naturfotos FV1880
Schweißgraben

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://fv1880.de/