1 Minuten Lesezeit (184 Worte)

Glockerauer Seen

Glockerauer Seen

Bei den Glockerauer Seen handelt es sich um zwei Baggerseen auf der Gemarkung Elchingen, Flurstück Nr. 714. Von Burlafingen kommend, die Maybachstraße bis 100 m vor Bosch Rexroth, links in den Wald , beschildert mit Hinweis auf die Donau. Die beiden Naturbelassenen Seen können mit einer Zufahrtsgenehmigung auch mit PKW befahren werden.

Beide Gewässer haben eine Wassertiefe von 0,5 – 4,6 Meter, und unterscheiden sich in ihrer Färbung. Der vordere (Forellensee) ist klar, der hintere (Hechtsee) eher trüb. Beide weisen einen exquisiten Raubfisch- und Karpfenbestand auf. Das Fischen ist mit zwei Handangeln erlaubt. Anfüttern, natürliche und Künstliche Köder sind erlaubt.

Das Bootsangeln ist mit gesonderter Bootskarte unter den dort genannten Regelungen erlaubt. ( Bootstyp C )

Vorkommende Fischarten: Aal, Brachse, Forellen, Hecht, Karpfen, Rotauge, Rotfeder, Schleie, Zander





0
Dr. Carl Schwenksee
Waldbaggersee Senden

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://fv1880.de/